UEF | Lokalbahn | Rund um die Bahn | Wandern und Radfahren | Tour 9.1

Wandern und Radfahren - Tour 9.1



Die Haltestellen der Lokalbahn sind idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.
Auf Spiel- und Grillplätzen oder beim Besuch eines Aussichtsturms sind auch Kinder gerne mit dabei. Mit den Museumszügen kommen Sie immer bequem und sicher zurück. Fahrräder und Kinderwagen werden übrigens – gefördert durch die Landkreise Heidenheim und Alb-Donau-Kreis – in allen Zügen kostenlos befördert.

Interessante Informationen rund um die Lokalbahn vermittelt Ihnen der neue 6 km lange Themenpfad „Lokalbahn“ zwischen Gussenstadt und Gerstetten. Die Spielplatzwanderung zwischen Schalkstetten und Waldhausen bietet sich besonders für Familien mit Kindern an.


Ein Klick und die Karte wird gross

Vergrößerte Ansicht durch Klick auf die Karte!


Tour 9.1

Wegstrecke

Gerstetten - Waldhausen
von Bahnhof zu Bahnhof

Weglänge

10 km

Start

Gerstetten

Gehzeit

2,5 Stunden

Ziel

Waldhausen

Markierung

gelbe Gabel

Wegtyp

für Wanderer und Radfahrer

  

Besichtigungsmöglichkeiten:

Riffmuseum und Eisenbahnmuseum Gerstetten (von März bis Oktober geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 17.00 Uhr, Sonderführungen nach Vereinbarung möglich - Info-Tel. 0 73 23 - 84 45)


Tourbeschreibung

Vom Bahnhof wenden wir uns nach rechts in die Karlstraße zur Orientierungstafel des Schwäbischen Albvereins. Wir folgen dem gelben Dreieck auf dem Albvereinsweg Richtung Schalkstetten. So gelangen wir über den neu gestalteten Marktplatz mit dem Alten Rathaus zur Nikolauskirche. Sie wurde erstmals im Jahre 1225 erwähnt und war die Eigenkirche der hiesigen Ortsherren.

Wir lassen sie rechts liegen und bleiben immer auf dem bezeichneten Wanderweg. Das geteerte Sträßchen führt uns an der »Hühnereiche« vorbei zum Wald auf der linken Straßenseite. Hier biegen wir rechts auf ein Kalksträßchen Richtung Gussenstadt ab. Es ist mit einem gelben Dreiblock (Gabel) bezeichnet.

Nach einem kurzen Anstieg sind wir auf dem Leerenberg, mit 674 m dem höchsten Punkt der Gemeinde Gerstetten mit schönem Ausblick. In der nächsten Senke verlassen wir den geteerten Weg und biegen links in ein Sträßchen ein, dem wir immer abwärts bis ins Berlinger Tal folgen. Wenn wir die Straße von Bräunisheim nach Gussenstadt erreicht haben, bleiben wir ca. 400 m rechts gehend auf dieser Landstraße, biegen kurz nach dem Talgrund nach links ab auf ein zuerst geteertes, später geschottertes Sträßchen und bleiben im Berlinger Tal.

Nachdem wir rechts am Heidehang sind (Ruhebank), verlassen wir den Talweg und biegen nach links in den Wald ein. Wir befinden uns jetzt auf dem mit dem gelben Dreiblock (Gabel) bezeichneten Albvereinswanderweg. Bald wird aus dem Schottersträßchen ein Teerweg, der uns aufwärts und dann schnurgerade Richtung Waldhausen führt.

Rund 1 km vor dem Ort kommen wir unter einer Hochspannungsleitung durch und kreuzen hier die »Heerstraße«, eine ehemalige Römerstraße des Alblimes, die die Kastelle Heidenheim und Urspring verbunden hatte.

An der Ortsstraße in Waldhausen steht rechts ein schöner Brunnen, und geradeaus sind wir nach 200 m am Bahnhof.

Wir empfehlen, geeignete Wanderkarten mitzuführen.


Einkehrmöglichkeiten

 

Gerstetten

Gasthaus zum Bahnhotel

Karlstraße 34

Tel.

07323 95 30 285

 

Gerstetten

Eiscafé und Pizzeria Mille Baci

Marktplatz 6

Tel.

07323 952448

 

Waldhausen

Unterbauers Besen

Wannenbergweg 4

Tel.

07331 60321

 

Waldhausen

Stadelcafe / Erika´s Konditorei

Gussenstadter Straße 9a

Tel.

07331 63355

 

Waldhausen

Landgasthof Ochsen

Gussenstadter Straße 11

Tel.

07331 932377

 

Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten rechtzeitig vor Ihrem Besuch!
Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.


Download

Tourenvorschlag als PDF-Datei herunterladen

Zurück zur Wander-Touren-Übersicht.


Aktualisiert am 23.05.2018