UEF | Lokalbahn | Rund um die Bahn | Museen

Museen entlang der UEF Lokalbahn


Eisenbahnmuseum Gerstetten

mit Fahrkarten- und Souvenirverkauf


Im Erdgeschoss des 637 m hoch über NN gelegenen Bahnhof Gerstetten findet sich das Eisenbahnmuseum der Lokalbahn. Dort kann in anschaulicher Weise ihre Geschichte nachempfunden werden.

Gegen Vorlage der Dampfzug-Fahrkarte Ermäßigungen beim Besuch des Eisenbahnmuseums. An Dampfzug-Terminen werden kostenlose Führungen angeboten.

In unmittelbarer Nähe des Bahnhofsgebäudes steht der Lokschuppen mit seinem integriertem, achteckigem Wasserturm. Eine Besichtigung ist ebenso möglich.

Öffnungszeiten:

Sonn- und Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonderführungen und Gruppenbesuche nach Vereinbarung unter Telefon: 07323 84-0

Informationen:

UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V.
Postfach 1123
89543 Gerstetten

E-Mail:
info@uef-lokalbahn.de oder über rathaus@gerstetten.de

Eisenbahnmuseum

Riffmuseum Gerstetten


Korallen, Schwämme, Mineralien und eine große original gestaltete Riff- Nachbildung informieren zusammen mit einem interessanten Film über die Erdgeschichte der Gerstetter Alb bis vor 150 Mio. Jahren. Daneben gibt es auch die Überreste der weiteren Erdgeschichte mit vielen schönen Fossilien, Gesteinen und anderen Besonderheiten.

Zu einem Besuch lädt auch das "Heldenfinger Kliff", das per Pedes oder auch mit einer Wanderung gut erreicht werden kann.

Öffnungszeiten:

Sonn- und Feiertag 10:00 - 17:00 Uhr
Gruppenbesuche und Sonderführungen (ca. 1 Std.) nach Vereinbarung unter
Telefon: 07323 84-0

Informationen:

E-Mail: rathaus@gerstetten.de
Internet: www.gerstetten.de

Riffmuseum

Museum Schalkstetten mit Landmaschinenschau

Öffnungszeiten:

An allen Dampfzugfahrtagen der Lokalbahn
von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Informationen:

Verein zur Pflege des ländlichen Brauchtums Schalkstetten e.V.
Museum Haustraße 4, 73340 Schalkstetten
Telefon: 07331 30060 oder 07331 43449
E-Mail: info@amstetten.de

Museum Schalkstetten

Museum im Ursula-Stift
und Schmiede am Stift

Markstraße 2
89547 Gussenstadt


Mit dem Museum im „Ursula-Stift“ beherbergt Gussenstadt das älteste Museum seiner Art in Württemberg, welches im Jahre 1911 durch Dr. phil. h.c. Georg Thierer, -Verfasser der zweibändigen Ortschronik von Gussenstadt -, im dem von seinem Bruder Valentin Thierer gestifteten Gemeindehaus eingerichtet wurde. Die Ausstellungsfläche der ständigen Ausstellung umfasst 280 qm, welche auf 7 Räume verteilt sind.

Es dokumentiert die Lebensverhältnisse auf der "Heidenheimer Alb" zeigt Exponate zur Ortsgeschichte,  Sammlungen von heimischen Tieren, Fossilien sowie eine wohl einzigartige Sammlung von heimischen Obstsorten aus dem Jahre 1911. 

 Altes Spielzeug wie Ritterburgen, Puppen, Puppenstuben, Bauernhof, Eisenbahn usw. führen zurück in die Kinderwelt des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.

Sonderveranstaltungen mit handwerklichen Vorführungen in der komplett eingerichteten ehemaligen Dorfschmiede „Schmiede am Stift“ dar, wo in lebhafter Weise das alte Schmiedehandwerk dargestellt wird.

Öffnungszeiten:

April bis Oktober
Sonn- und Feiertag von 13:30 – 16:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Nähere Infos unter:

Telefon: 0151 55838311
Internet: www.museum.gussenstadt.net
E-Mail: museum@gussenstadt.net

Schmiede

 


Aktualisiert am 10.08.2015